Orthopädische Rehabilitation

Die ambulante orthopädische Rehabilitation richtet sich vor allem an Menschen mit einem künstlichen Knie-, Schulter- oder Hüftgelenk, aber auch mit akuten und chronischen Rückenbeschwerden. In enger Kooperation mit der Klinik für Orthopädie und Sporttraumatologie des St. Marien-Krankenhauses Siegen wird zur Rehabilitation ein individueller Therapieplan erstellt.

Ziel ist es, Funktionseinschränkungen entgegenzuwirken und Stütz- und Bewegungsapparat wiederherzustellen. Dabei werden aktive Mobilisations- und Kräftigungselemente sowie Entspannungskomponenten kombiniert.

Die ambulante Durchführung hat den Vorteil, dass das Gelernte bereits zu Hause erprobt und auf den Alltag abgestimmt werden kann. Auf diese Weise ermöglichen wir unseren Patienten wieder weitgehend ohne Einschränkungen zu leben und ihre berufliche Tätigkeiten sowie eine aktive Freizeitgestaltung wahrnehmen zu können.

Schwerpunkte der Rehabilitationsmaßnahmen sind:

  • eine umfassende Aufklärung über das Krankheitsbild und dessen Risiken
  • das Entgegenwirken und die Kompensation von Funktionseinschränkungen
  • eine Verbesserung von Koordination, Kraft und Ausdauer
  • eine adäquate Schmerztherapie
  • die Reintegration in den Alltag