Therapieangebote

Eine ambulante Rehabilitation bietet die gleichen Leistungs- und Therapieangebote wie eine stationäre Maßnahme. Der Übergang in Ihren Alltag nach der Reha ist aber deutlich verbessert. Bereits während der Reha sind Sie ab Nachmittag zu Hause in Ihrer privaten Umgebung. Abends, nachts und an den Wochenenden führen Sie Ihr ganz normales Leben weiter und pflegen Ihre Sozialkontakte. Es gibt keinen Bruch am Ende der Reha, im Alltag keine Unterbrechungen, keine Eingewöhnungsphase. Alles, was Sie in der Reha lernen, können Sie sofort in Ihr tägliches Leben einbauen. Dieser nahtlose Übergang zwischen Reha und Alltag führt zu guten Ergebnissen, was die Akzeptanz der Maßnahme und Änderung des Lebensstils betrifft. Auch macht es die ambulante Reha in Wohnortnähe leichter, Angehörige an Seminaren und Schulungen zu beteiligen. Ebenso ist der direkte Kontakt zu Ihrem Hausarzt oder Ihrem Kardiologen durch die räumliche Nähe besonders gegeben.

Die kardiologische Rehabilitation umfasst in der Regel 15–20 Behandlungstage. Die Intensität wird individuell in der Aufnahmeuntersuchung festgelegt und richtet sich nach Ihrer Belastungsfähigkeit. Bitte planen Sie circa sechs Stunden für einen Behandlungstag ein. Ruhepausen und Zeit zum Essen, Trinken und Ausruhen zwischen den Therapien dienen der Entspannung.

Zu Beginn legen Sie zusammen mit einem Arzt die Therapieziele in den Bereichen Lebensstil, Stoffwechsel, Ausdauer und Belastbarkeit, Bewegungsapparat und Herz-Kreislauf-Erkrankung fest. Aber auch psycho-soziale Ziele wie die berufliche Wiedereingliederung, die psychische Stabilität und eine verbesserte Teilhabe am sozialen und beruflichen Leben werden definiert.

Dann wird Ihr individueller Behandlungsplan entwickelt, der Sie zu den gesteckten Zielen bringen soll.

Folgende Therapieangebote bieten wir für Ihre ambulante Rehabilitation an:

  • Eingangsuntersuchungen
    • ärztliches Aufnahmegespräch
    • körperliche Untersuchung
    • Belastungs-EKG
    • Ultraschall soweit erforderlich
    • Laboruntersuchung
  • Visiten
  • Therapieplanung
  • Bewegungstherapie
  • EKG-überwachtes Ausdauertraining
  • Gymnastik zur Kräftigung
  • Spielformen zum Erlernen von adäquatem Alltagsverhalten
  • Ernährungsberatung praktisch und theoretisch
  • Entspannungsübungen -Stressmanagement
  • Gruppengespräche
  • Einzelberatungen
  • Informationsveranstaltungen zu medizinischen und alltagsbezogenen Themen
  • Abschlussuntersuchungen (siehe Eingangsuntersuchungen)
  • Sport- und Bewegungstherapie
  • Ergometertraining mit EKG-Überwachung
  • Medizinische Trainingstherapie (MTT) am Gerät
  • Herzsport
  • Terraintraining/Walking
  • Atemgymnastik
  • Rückenschule
  • Gefäßtraining
  • Psychologische Betreuung
  • Seminare zur Krankheitsbewältigung
  • Motivation zum Nichtrauchen
  • Entspannungstechniken
  • Ernährungsberatung
  • Bluthochdruckschulung
  • Schulung zur Selbstkontrolle (Blutdruck, Blutzucker, Blutgerinnung)
  • Gesundheitsbildung, Gesundheitstraining
  • Sozialberatung
  • Physiotherapie und Physikalische Therapie
  • Krankengymnastik, manuelle Therapie
  • Massagen, Lymphdrainagen

Das kompetente Team aus Ärzten, Sportwissenschaftlern, Psychologen, Physiotherapeuten, Masseuren und Sozialarbeitern betreut Sie nach Richtlinien der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) sowie der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie der Kostenträger.