Kardiologische Rehabilitation

Chronische Krankheiten und schwerwiegende Ereignisse wie ein Herzinfarkt oder eine Operation können das Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit erschüttern. Manchmal bestehen Schmerzen, Beschwerden bei Anstrengung, Ängste und Sorgen.

Mit unseren Programmen in der kardiologischen Rehabilitation verbessern Sie Ihre Leistungsfähigkeit, lernen mit Erkrankungen umzugehen und bauen neues Vertrauen in Ihre körperliche und geistig-seelische Leistungsfähigkeit auf. Sie erfahren bei uns alles über Entstehungsmechanismen und Einflußfaktoren auf Ihre Beschwerden. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir eine nachhaltige Veränderung erreichen, um das Voranschreiten der Erkrankung aufzuhalten. Es ist uns wichtig, Ihnen eine  selbstbewusste Rückkehr in den normalen Lebens- und Arbeitsalltag zu ermöglichen.

Das Programm kann als AHB (Anschlußheilbehandlung) oder Rehabilitationsmaßnahme erfolgen.

Einer der Vorteile ist die Wohnortnähe, d.h. die Rehabilitanden wohnen während der Rehamaßnahme zu Hause und verbringen den Tag bis etwa 14 Uhr in der Einrichtung. Die Patienten werden ganzheitlich, individuell und intensiv betreut. Früher wurden die Patienten ausschließlich stationär rehabilitiert. Ohne jegliche Einschränkung können wir das für Sie hier ambulant bewerkstelligen. Der einzige Unterschied: Sie bleiben in Ihrer gewohnten Umgebung!

Voraussetzungen

Die häusliche Versorgung des Patienten muss sichergestellt sein. Weitere Voraussetzungen sind Mobilität und Wohnortnähe; die Anfahrtzeit zum Therapiezentrum soll nicht mehr als 45 Minuten betragen.

Unsere Räumlichkeiten

Unsere modernen, ansprechenden Räume wurden im Jahr 2014 neu gebaut im Ambulanten Zentrum Albertus Magnus. Sie genießen eine freundliche Atmosphäre, die dem Umgang mit der Krankheit eine positive Richtung gibt.