Qualität & Sicherheit

Das Thema „Sicherheit & Qualität“ zieht sich wie ein Band durch unser Unternehmen. Beispielhaft seien hier die vielfältigen Maßnahmen in unseren Kliniken des Krankenhauses aufgeführt: Zur Stärkung der Sicherheit im Operationsbereich haben wir bereits frühzeitig einen so genannten Team-Timeout eingeführt, bei dem die „Crew“ im Saal – gleich Piloten in der Startphase eines Jets – systematisch den Eingriff beginnen. Auch trägt eine Kennzeichnung der Patienten durch Armbänder von der Aufnahme bis zur Entlassung zur Sicherheit bei. Zudem werden die Prozesse stetig überwacht. So lassen sich potenzielle Gefahrenquellen über unser Melde- und Lernsystem für medizinische Beinahe-Fehler, dem so genannten CIRS, identifizieren und dann zeitnah abstellen.

Dies sind beispielhafte Maßnahmen, die Teil unserer langjährig ausgerichteten Qualitätsstrategie sind. Denn Qualität und Sicherheit für die uns anvertrauten Menschen beschränkt sich nicht auf kurzfristige Effekthascherei, sondern ist wichtigster Anspruch unserer täglichen Arbeit und bedarf daher klarer Strukturen und langfristiger Ausrichtungen. Nicht zuletzt wird dies durch die vielfältigen Zertifizierungen sichtbar, die wir auf der Ebene des Unternehmens aber auch auf der Ebene unserer Schwerpunkte und Einrichtungen durchlaufen.

Und: Wir scheuen uns nicht davor, unsere Qualitätsergebnisse, unsere Sicherheits- und Zertifizierungsmaßnahmen und unsere Befragungsergebnisse mit anderen Krankenhäusern zu vergleichen und über die Initiative qualitätskliniken.de für alle Patienten und Interessenten online verfügbar zu halten.

  • Patientenzahl
  • Fachabteilungen
  • Versorgungsschwerpunkte (fachabteilungsübergreifend)
  • Medizinische Qualität
  • Patientensicherheit
  • Patientenzufriedenheit
  • Einweiserzufriedenheit
  • Ethik und Werte
  • Zertifikate
  • Leistungsangebote
  • Ausstattung & Service