Allgemeine Informationen von A - Z

Akademisches Lehrkrankenhaus

Unser Krankenhaus ist ein Akademisches Lehrkrankenhaus der Philipps-Universität Marburg. Die Medizin Studenten der Universität absolvieren u.a. auch ihr Praktisches Jahr, in dem sie verschiedene Fachabteilungen in der Praxis kennen lernen.

Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB)

Die AVB regeln die vertragliche Beziehung zwischen Ihnen und uns. Sie sind in einer Mappe enthalten, so dass sie in Ruhe von Ihnen gelesen werden können.

Aufenthalt außerhalb des Krankenzimmers

Erlaubt Ihre Genesung ein Verlassen des Krankenzimmers, bitten wir Sie dies nur in entsprechender Kleidung (Bademantel, Jogginganzug) zu tun. Bevor Sie die Station verlassen, melden Sie sich beim Pflegepersonal ab.

Aufnahmetag

An dem Tag der Aufnahme finden, je nach Art und Grund ihres Aufenthalts mehrere Gespräche statt und Untersuchungen statt(z.B. Aufnahme durch eine Pflegeperson, Blutabnahme, Aufnahme durch den Arzt, EKG, Röntgen etc.). Es warten viele Termine auf Sie. Deshalb sollten Sie mit der betreuenden Pflegeperson Ihren genauen Tagesablauf abklären und die Station nicht zu anderen Zwecken verlassen.

Begleitperson

Die Unterbringung und Verpflegung einer Begleitperson ist nach vorheriger Vereinbarung als Wahlleistung möglich.

Behindertenparkplätze

Nicht gehfähige Patienten und Besucher wenden sich bitte wegen einer Hilfe an die Information.

Beschwerden

Sollten Sie einmal nicht zufrieden sein während Ihres Aufenthaltes in unserem Krakenhaus, dann wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unsere Beschwerdestelle, oder an eine/n Mitarbeiter/in. Auch Anregungen nehmen wir gern entgegen. Sie erreichen unsere Beschwerdestelle unter 0271 231-2280.

Besuchszeiten

Besuchszeiten sind von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Zu beachten sind abteilungsspezifische Regelungen (z.B. Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe).

Eigenbeteiligung

Wir sind verpflichtet einen Zuzahlungsbetrag von Ihnen einzubehalten und an Ihre Krankenkasse weiterzuleiten. Bitte bezahlen Sie den Betrag bei Ihrer Entlassung am Informationsschalter.

Genussmittel

So weit es Ihnen von ärztlicher Seite oder vom Pflegepersonal nicht ausdrücklich erlaubt ist, sollten Sie in Ihrem eigenen Interesse auf jeglichen Genuss von Alkohol verzichten. Eine gezielte Behandlung durch Medikamente wird dadurch erschwert. Wir möchten Ihre Besucher ebenfalls bitten, auf alkoholische Getränke zu verzichten.
 

Gottesdienste

In der Kapelle im 5. Obergeschoss finden Gottesdienste zu folgenden Zeiten statt:

Eucharistiefeier:
So und Feiertags 08:30 Uhr
Mo 09:00 Uhr
Di 18:30 Uhr
Mi 18:30 Uhr
Fr 18:30 Uhr

Ev. Gottesdienst:
Sonnabend 18:00 Uhr
 

Hygiene

In unserem Krankenhaus ist eine Hygienefachschwester angestellt. Falls Sie Fragen zum Thema Hygiene im Krankenhaus oder in Ihrem privaten Haushalt haben, steht Ihnen die Hygienefachkraft über 0271 231 2340 zur Verfügung.

Krankenpflegeschule

Unserem Krankenhaus ist eine Krankenpflegeschule mit 90 Ausbildungsplätzen angeschlossen. Die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) beginnt jeweils am 01. Oktober und dauert 3 Jahre. Die Schülerinnen und Schüler werden während ihrer Ausbildung auch auf den Stationen eingesetzt.

Patienten-Cafe

Im 6. Stock finden Sie unser Patienten-Café und unser Kiosk.

Die Öffnungszeiten sind:
Montag-Sonntag 10:30 -17:30 Uhr
Feiertag 12:00 -17:30 Uhr.

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Wenn Sie eine notariell beglaubigte Patientenverfügung und eine notariell beglaubigte Vorsorgevollmacht geschrieben haben, in der festgelegt wurde, welche medizinische Behandlung bei einer aussichtslosen Erkrankung erfolgen soll, informieren Sie oder Ihre Angehörigen die behandelnden Ärzte darüber. Die Patientenverfügung findet aber nur dann Anwendung, wenn ein Patient selbst nicht mehr in der Lage ist, in eine bestimmte Behandlung einzuwilligen. Neben einer solchen Patientenverfügung wird häufig mittels einer Vorsorgevollmacht ein Angehöriger bestimmt, der die Interessen des Betroffenen wahrnehmen soll.

Pflegesatz

Unser allgemeiner Pflegesatz wird von Ihrer Krankenkasse übernommen. Darin sind alle erforderlichen ärztlichen, pflegerischen und medizintechnischen Leistungen sowie die Kosten für die Unterbringung und Verpflegung enthalten. Bis zu einem Zeitraum von 28 Tagen im Jahr müssen Sie jedoch eine gesetzlich vorgeschriebene Zuzahlung in Höhe von derzeit 10,- Euro pro Tag leisten. Von der Zuzahlung ausgenommen sind Kinder und Jugendliche bis zu 18 Jahren.

Physikalische Therapie

Im Zwischengeschoss befindet sich die Physikalische Therapie. Durch Physikalische Maßnahmen wird der Heilungsprozess bei konservativer oder operativer Behandlung unterstützt. Hierfür stehen Ihnen Physiotherapeuten und Masseure zur Verfügung.

Post

Die eingehende Post wird vom Stationspersonal an Sie weitergeleitet. Sie erleichtern uns die Arbeit, wenn Sie Ihren Angehörigen oder Freunden die genaue Station und Zimmernummer angeben. Ihre eigenen Briefe werden ebenfalls vom Stationspersonal entgegengenommen oder können von Ihnen persönlich in den Briefkasten eingeworfen werden.

Rufanlage

Über die Rufanlage an Ihrem Bett können Sie jederzeit einen Mitarbeiter des Pflegepersonals erreichen.

Ruhezeiten

Ruhezeiten sind von 20:00 Uhr bis 09:00 Uhr und von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr. Besuche während der Ruhezeit sind nur nach Rücksprache mit dem Stationspersonal möglich. Zu beachten sind abteilungsspezifische Regelungen (z.B. Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe).

Selbstzahler

Als Selbstzahler sind Sie unmittelbar zur Vergütung der Krankenhausleistung verpflichtet. Bei Mitgliedern einer privaten Krankenversicherung rechnen wir direkt mit der Krankenkasse ab, wenn von der Versicherung eine Kostenzusage vorliegt.

Aufnahmetag

An dem Tag der Aufnahme finden, je nach Art und Grund ihres Aufenthalts mehrere Gespräche statt und Untersuchungen statt(z.B. Aufnahme durch eine Pflegeperson, Blutabnahme, Aufnahme durch den Arzt, EKG, Röntgen etc.). Es warten viele Termine auf Sie. Deshalb sollten Sie mit der betreuenden Pflegeperson Ihren genauen Tagesablauf abklären und die Station nicht zu anderen Zwecken verlassen.

Untersuchungen

Mittelstrahlurin: Ist bei Ihnen eine Urinstrahluntersuchung angeordnet, erfolgt diese am nächsten Morgen. Benutzen Sie bitte den ersten Morgenurin dazu. Hierbei wird nur die mittlere Harnportion (Mittelstrahlurin) abgefangen. Sie lassen ein wenig Urin in die Toilette und unterbrechen den Harnstrahl. Die folgenden 20-40 ml werden in einem vom Pflegepersonal bereitgestellten Gefäß aufgefangen. Danach entleeren Sie den restlichen Urin in die Toilette. Geben Sie das gefüllte Gefäß bitte bis 8.30 Uhr im Pflegearbeitsraum ab.

Haemoccult-Test: Sollten Sie von der für Sie zuständigen Pflegeperson einen Haemoccult-Test (Stuhlproben-Test) bekommen haben, so ist darauf zu achten, dass drei aufeinander folgende Stuhlproben abgegeben werden müssen, um eine sichere Diagnose zu erhalten. Geben Sie die gefüllten Päckchen im hierfür vorgesehenen Briefumschlag an die zuständige Pflegeperson weiter.

Wahlleistungen

Wahlleistungen ergänzen die allgemeinen Krankenhausleistungen. In unserem Hause können Sie die Chefarztbehandlung und die Unterbringung in 1- oder 2- Bett Zimmern in Anspruch nehmen.

Wertgegenstände

Sollten Sie Wertgegenstände oder einen größeren Geldbetrag mitgebracht haben, deponieren Sie diese bitte in unserem Tresor, da sonst bei Verlust kein Versicherungsschutz besteht. Wenden Sie sich bitte an unsere Information über 0271 231-2290.

Zentrale Dienste

Seit dem Jahr 2009 sind die einzelnen Abteilungen der Verwaltung in den so genannten Zentralen Diensten gebündelt. Das Gebäude der Zentralen Dienste erreichen Sie über den Ausgang „Patientengarten“.