Bandscheibenoperation (Nucleotomie)

Eine Operation kann als letzter Versuch durchgeführt werden, wenn alle nicht-operativen Verfahren versucht wurden und die Schmerzen sich trotzdem nicht aushalten lassen. mehr lesen

Dekompression des Spinalkanal

Bei der Dekompressionsoperation schafft der Wirbelsäulenchirurg wieder Platz für die im Wirbelkanal verlaufenden Nervenbahnen. Die Mobilisation beginnt bereits am ersten Tag nach der Operation. mehr lesen

Behandlung von Wirbelkörperfrakturen / Metastasen

Osteoporose-bedingte Wirbelkörperfrakturen können sowohl konservativ als auch operativ behandelt werden. Schmerzterapie, Immobilisation aber auch im späteren Stadium der Behandlung physiotherapeutische Anwendungen sind Maßnahmen der konservativen Therapie. Sollte eine operative Behandlung indiziert werden oder sein, stehen Eingriffe, wie Vertebro-/Kyphoplastie, Spondylodese (Versteifungsoperation) zur Verfügung.

In der Regel werden Wirbelkörpermetastasen interdisziplinär behandelt. Hier können neben Chemo- und Strahlentherapie Stabilisierungsoperationen durchgeführt werden.

Unfallchirurgie /Arbeitsunfälle (BG-Ambulanz)