Lebensführung und Ernährung?

Es ist wissenschaftlich nicht erwiesen, daß Änderungen der Lebensführung oder der Ernährung die Heilungschancen einer Krebserkrankung verbessern. Natürlich sollten ungesunde Gewohnheiten, wie z.B. übermäßiger Alkohol- oder Nikotingenuss nicht fortgesetzt werden. Deshalb gilt: So normal wie möglich leben! Je positiver Ihre Einstellung ist, desto besser gelingt Ihnen die seelische Verarbeitung Ihrer Erkrankung. Essen Sie, was Ihnen schmeckt und gut bekommt ! Ab und zu ein Glas Wein oder ein Stück Kuchen gehört dazu.