Vorbereitungen zur Knie-OP

Verhalten

Sie können viel tun, damit Ihre Operation optimal verläuft. Manchmal scheinen es nur Kleinigkeiten zu sein, aber sorgfältig vorbereitet werden Sie viel schneller wieder gesund sein, als Sie zu hoffen wagen. Die moderne Orthopädie empfiehlt: Damit Sie sich nach der Operation optimal erholen, sollten Sie jetzt schon an einige scheinbare Nebensächlichkeiten denken.

  • Stocken Sie Ihre Vorräte an Tiefkühlkost und Konserven auf. So ersparen Sie sich unnötige Wege.
  • Wenn Sie gerne kochen, sollten Sie jetzt größere Portionen zubereiten und davon einzelne Mahlzeiten, zum späteren Aufwärmen, in kleinen Behältern aufbewahren.
  • Räumen Sie alle Dinge, die Sie oft benutzen, auf eine Höhe zwischen Taille und Schultern, denn in den ersten Wochen werden Sie in Ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sein.


Es gibt viele Hilfsmittel, die Ihnen bei der Genesung helfen. Zum Beispiel Haltegriffe an der Badezimmerwand und zusätzlich eine rutschfeste Unterlage. Der Ein- und Ausstieg aus der Dusche wird damit viel leichter und sicherer für Sie. In Ihrer Klinik hat man viel Erfahrung mit den kleinen Hilfen für den Alltag. Gerne ist man Ihnen behilflich und wird Sie beraten.

Ärztliche Untersuchung

Eine schnelle Heilung wünscht sich jeder Patient nach seiner Operation. Die Grundlage dafür legen Sie selbst schon lange vor dem Eingriff.

Lassen Sie bei Ihrem Hausarzt eine allgemeine Untersuchung machen. So kann Ihr Arzt feststellen, wie es um Ihre Gesundheit steht und ob es irgendetwas gibt, das den Eingriff oder den Heilungsprozess beeinflussen könnte.

Auch ein Gang zum Zahnarzt sollte unbedingt in Ihrem Kalender stehen, um etwaige Infektionsquellen auszuschließen.

Vorgespräch

Je mehr Sie ü̈ber den Eingriff wissen, umso entspannter werden Sie sein. Das Gespräch mit dem Arzt und den Mitarbeitern des Krankenhauses ist dabei besonders wichtig. Hier erfahren Sie alles Wichtige für Ihren Aufenthalt.