Anästhesiologie

In der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin kommen alle modernen Narkoseverfahren zur Anwendung.

Dazu gehören:

  • Allgemeinanästhesie mit besonderem Schwerpunkt auf die "Total intravenöse Anästhesie"
  • Rückenmarksnahe Anästhesien (Peridural- und Spinalanästhesie) u.a. in der Geburtshilfe zur Linderung des Geburtsschmerzes
  • Kombination von Allgemeinanästhesie mit thorakaler Periduralanalgesie bei großen thorako-abdominalen Eingriffen
  • Periphere Regionalanästhesien inklusive Kathetertechnik: Ultraschall gesteuert oder mittels Nervenstimulator
    • Interscalenäre Blockadetechniken des Plexus brachialis
    • Infraclaviculäre Blockadetechniken des Plexus brachialis (VIB)
    • Axilläre Plexusanästhesie
    • Nervus Femoralis-Blockaden
    • Nervus Ischiadicus-Blockaden
    • Blockaden des Plexus cervicalis

Zahlen und Daten

Anästhesiearbeitsplätze:fest 9 (8 Zentral-OP, 1 Ambulanz-OP), optional +3 (1 Ambulanz-OP, 1 HKL + 1 Strahlenklinik)
Aufwachräume:2 (Zentral-OP 10 Bettplätze, Ambulanz-OP 6 Plätze)
Weitere Informationen