Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin





Im Vordergrund stehen für uns Kriterien wie Sicherheit, Verträglichkeit und Steuerbarkeit der Anästhesie sowie eine effektive und qualifizierte Schmerztherapie.

Chefarzt Prof. Dr. med. Werner Hering

Im Rahmen der perioperativen Medizin begleiten die Mitarbeiter der Anästhesie die Patienten des St. Marien-Krankenhauses Siegen von der präoperativen Voruntersuchung in der Anästhesieambulanz bis hin zur postoperativen Nachbefragung auf den Stationen.

Das Ziel ist es, gemeinsam mit den Patienten für die Operation das optimale Narkoseverfahren, unter Einbeziehung Ihres allgemeinen Gesundheitszustandes, festzulegen. Im Vordergrund stehen hierbei Kriterien wie Sicherheit, Verträglichkeit und Steuerbarkeit der Anästhesie sowie eine effektive und qualifizierte Schmerztherapie. Ein ganz besonderes Anliegen ist die Vermeidung von Übelkeit und Erbrechen durch eine wirksame Vorbeugung und, erforderlichenfalls, eine schnelle Therapie.

Unsere Klinik

Die Tätigkeit der Klinik von Prof. Dr. med. Werner Hering gliedert sich in folgende klinische Bereiche: Klinische Anästhesie, Patient Blood Management, operative Intensivmedizin, Schmerztherapie und Notfallmedizin.

Persönliches Prämedikationsgespräch

In der Anästhesieambulanz findet das so genannte Prämedikationsgespräch zwischen Ihnen und einem unserer Narkoseärzte statt. Da es je nach Art des Eingriffes und der Verfassung des Patienten verschiedene Narkosemöglichkeiten gibt, wird in diesem Gespräch die für Sie beste Methode mit Ihnen abgestimmt. Wir werden Sie nach Ihrem Gesundheitszustand befragen und untersuchen. Auskünfte über bereits durchgeführte Operationen sind für uns wichtig. Ebenso evtl. Vorerkrankungen, insbesondere des Herz - Kreislaufsystems und der Lunge.
Foto: © Syda Productions / Fotolia

Anästhesieambulanz