Spezielle Aspekte der Operationsplanung

In Analogie zur individuellen Therapieplanung bei Patienten mit Weichgewebesarkomen muss auch die Aufklärung erfolgen. Sie sollte speziell auf die geplante Resektion Bezug nehmen und die Folgen von Erweiterung der Resektion und den konsekutiven Funktionsverlust berücksichtigen. Auch kosmetische Aspekte müssen hier angesprochen werden, die nicht nur bei Resektionen an den Extremitäten, sondern auch am Stamm relevant sein können. Hier ist es wichtig, dass die betroffenen Patienten aktiv nachfragen, auch wenn bei sehr komplexen Eingriffen eine ganz eindeutige Vorhersage zu Funktionsverlusten und kosmetischen Resultaten häufig nicht gegeben werden kann. Schließlich sollte über die Dauer und Notwendig einer Rehabilitation sowie über eventuell notwendige orthopädische Hilfsmittel gesprochen werden.