Wann besteht eine Indikation zur Operation?

Alle Patienten mit einem primären Hyperparathyreoidismus, die eine Symptomatik passend zur Erkrankung der Nebenschilddrüsen haben, sollten operiert werden. Finden sich auch bei näherem Befragen keine Symptome, richtet sich die Operationsindikation nach der Höhe des Serumcalciums, der Höhe der Calciumausscheidung im Urin, dem Grad der Knochenentkalkung und dem Alter der Patienten. Milde Formen des Hyperparathyreoidismus können durchaus auch einmal unter Diät beobachtet bzw.konservativ behandelt werden.