Häufigkeit der Erkrankung

Durch moderne Screening-Verfahren bei Blutuntersuchungen wird heutzutage durchaus häufiger ein primärer Hyperparathyreoidismus diagnostiziert als dieses noch vor 30 Jahren der Fall war. So muss man heute davon ausgehen, dass 25–30 Erwachsene pro 100 000 Einwohner und Jahr an einem primären Hyperparathyreoidismus erkranken. Dabei sind Frauen etwa doppelt so häufig wie Männer betroffen, das bevorzugte Alter der Erkrankung liegt zwischen 45 und 70 Jahren.