Diagnostik

Die Diagnostik der Leber besteht in den schon angesprochenen Blutuntersuchungen, die wichtige Hinweise auf die Ursache geben können. Eine zentrale Untersuchung ist die Ultraschalluntersuchung der Leber, die bei speziellen Fragestellungen auch mit Kontrastmittel kombiniert werden kann. Zur weiteren Detailanalyse und evtl. Operationsplanung stehen schnittbildgebende Verfahren im Vordergrund. Hierbei handelt es sich um die Computertomographie und die Kernspintomographie. Beide Verfahren können insbesondere auch die wichtige Durchblutung der Leber und den venösen Abstrom zum Herzen sehr gut darstellen. Darüber hinaus lassen verschiedene Kontrastmittel gute Voraussagen zur Zuordnung von Leberläsionen zu.