Gefäßchirurgie

Die Versorgung arterieller Gefäßerkrankungen zählt zu einer der Kernaufgaben der Chirurgischen Klinik. Den Schwerpunkt bildet hierbei ohne Zweifel die periphere arterielle Verschlusskrankheit. Ob mit und ohne Ausprägung diabetischer Füße ist dieses eine große gemeinsame Aufgabe, bei der Interdisziplinarität ganz entscheidend ist. Diese setzt sich in der Versorgung der Bauchaortenaneurysmen fort, die je nach Indikationsstellung endovaskulär oder offen operiert werden - immer in unmittelbarer Absprache mit radiologischen und kardiologischen Partnern.

Für die Carotis-Chirurgie gilt, dass auch im Jahre 2013 Untergruppen von Patienten besser operiert als gestentet werden, was dem Stand aktueller Studien entspricht. Alle unsere Patienten werden perioperativ neurologisch mituntersucht.

Ein neues interdisziplinäres Feld bei chronischen Schmerzen, auch vasculärer Genese, ist die Implantation von Schmerzpumpen, die gemeinsam mit den Kollegen aus der Schmerztherapie, hier speziell Herrn Dr. Awwad, durchgeführt wird.