Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege umfasst mindestens 2500 Stunden.

Sie beinhaltet Praxiseinsätze in den vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Fachbereichen der

  • Inneren Medizin (im St. Marien-Krankenhaus zählen dazu die Fachbereiche Gastroenterologie, Kardiologie, Radiologie und Hämato-Onkologie)
  • Chirurgie (Chirurgie und Orthopädie)
  • Gynäkologie
  • Wochen- und Neugeborenenpflege
  • Neurologie
  • Pädiatrie
  • ambulante Pflege
  • und Psychiatrie.


Der überwiegende Anteil der praktischen Ausbildung findet im St. Marien-Krankenhaus Siegen statt, darüber hinaus stehen als weitere Kooperationspartner die Caritas-Sozialstation, das Kreiskrankenhaus in Siegen-Weidenau, die DRK-Kinderklinik, das Hospiz der Diakonie  und die Wohn- und Pflegeeinrichtungen unserer Tochtergesellschaft GSS Gesundheits-Service Siegen gem. GmbH zur Verfügung.

In der praktischen Ausbildung werden unsere Auszubildenden von Praxisanleitern mit einer berufspädagogischen Zusatzqualifikation von 200 Unterrichtsstunden begleitet.
Diese Zusatzqualifikation können examinierte Pflegekräfte in der Krankenpflegeschule des St. Marien-Krankenhauses erwerben. Derzeit stehen ca. 60 Praxisanleiter alleine für die Stationen und Funktionsbereiche unseres Hauses zur Verfügung. Seit 2010 begleitet Frau Elke Borchers, Dipl.-Med.-Pädagogin und Kommunikationstrainerin, diesen Bereich als verantwortliche Ansprechpartnerin.