Marienheim

Das Marienheim wurde 1929 in Siegen-Weidenau gegründet und im Laufe der folgenden Jahrzehnte auf insgesamt 119 Plätze erweitert. Die Übernahme durch die GSS erfolgte im Jahr 1996. Das Marienheim ist eine moderne Einrichtung, die nicht zuletzt durch ihre ideale Verkehrsanbindung und die Nähe zum Weidenauer und Geisweider Einkaufszentrum besticht. Darüber hinaus zeichnet sich die Einrichtung durch hohen Komfort und ein besonderes Ambiente aus.

Dank der zentralen Lage können die Bewohner so lange wie möglich aktiv am städtischen Leben teilhaben und werden von den Mitarbeitern in ihrer Mobilität unterstützt. In direkter Nachbarschaft zum Marienheim befindet sich die katholische Kirchengemeinde St. Josef. Der gepflegte Park, in dessen Zentrum sich der Marienbrunnen befindet, lädt zu Spaziergängen ein und setzt einen Kontrapunkt zur städtischen Umgebung.

Im Haus befinden sich neben dem Restaurant und der Cafeteria eine umfangreiche Bibliothek sowie die hauseigene Kapelle, in der regelmäßig Gottesdienste beider Konfessionen stattfinden.

Das Marienheim hat Tradition in Siegen-Weidenau und ist insbesondere eines: mittendrin!

Weitere Informationen

 Broschüre