Wir über uns

BPS-Prostatakrebs-Selbsthilfegruppe Siegen

  • Wir reden offen über alle Probleme, die mit unserer Krankheit zusammen hängen.

  • Wir tauschen unsere Krankheitsgeschichten und persönlichen Erfahrungen aus, helfen uns gegenseitig und haben Zeit füreinander.

  • Wir lernen neue Diagnose- und Therapiemöglichkeiten kennen und werden zu informierten Patienten.

  • Wir gewinnen Sicherheit, wenn wir uns selbst (in Zusammenarbeit mit dem Arzt) für eine bestimmte Therapie entscheiden müssen.

  • Wir arbeiten mit den Ärzten unserer Region zusammen und holen uns immer wieder Rat von Ihnen. – Auch erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit dem DRK und der Diakonie.

  • Unter dem Dach der Deutschen Krebshilfe sind wir Mitglied im Bundesverband BPS, dem etwa 250 Prostatakrebs-Selbsthilfegruppen in ganz Deutschland angehören (siehe „Links“)

  • Wir sind Kooperationspartner des Prostatakarzinomzentrums und des Kompetenznetz Prostata in Siegen (siehe „Links“)

  • Unsere Schirmherren sind drei erfahrene und verantwortungsvolle Ärzte: Dr. med. René Baumann (Chefarzt der Radio-Onkologie & Strahlentherapie des St. Marien-Krankenhauses Siegen), Dr. med. Johannes Spelz (Chefarzt der Urologie des Kreisklinikums Siegen) und Dr. med. Peter Weib (Chefarzt der Urologie im Diakonie-Klinikum Jung-Stilling-Krankenhaus Siegen).

  • Wir werden von unserem Bundesverband (BPS) und von den gesetzlichen Krankenkassen in Siegen-Wittgenstein (kassenübergreifend) gefördert.

  • Alle unsere Beratungen sind kostenlos, denn wir arbeiten ehrenamtlich und gemeinnützig. Für Spenden werden Bescheinigungen ausgestellt, die das Finanzamt anerkennt.

  • Unsere Gruppe existiert seit Dezember 2002 und wir treffen uns einmal im Monat in Siegen.

Weitere Informationen beim Gruppensprecher

Lothar Stock, Tel. 02735-5260